Die Besten Strände und Buchten der Insel , Es trenc, es Carbó , Cala Llombarts…

Es Trenc

Ein Paradies aus Wasser und Strand  ,..Cala Galiota mit Cassai Beach House

Finca Hotel rural Es Turó befindet sich kaum 5km von dem Strand Es Trenc entfernt , einer der berühmtesten Strände Mallorcas – auch Karibikstrand genannt. Mit ca. 4 km Länge, ist dieser Strand der Gemeinde Campos, als Naturreservat geführt, an dessen unberührten Küsten sich wenige gewerbliche Anbieter befinden, wie Bars und Verleiher und, was sehr merkwürdig ist, einige Bunker aus dem letzten Krieg. An dem Strand gibt es auch einen FKK-Bereich. Etwas weiter drinnen wächst eine Buschlandschaft und es gibt zunächst einen flachen Waldbereich, der in einen wunderbaren Pinienwald übergeht.

Der Name trenc kommt von trencar oder teilen, und weist wahrscheinlich auf den Kanal hin, der den Küstenbereich entwässert und gleichzeitig teilt von den inneren Lagunen. Die Wasserqualität, die Ruhe und die Weite des Strandes, machen ES TRENC zu einem wahren Badegenuss.

La Colònia de Sant Jordi

Colònia de Sant Jordi, in der Nähe des Ortes Ses Salines gelegen, ist eines der typischen mallorquinischen Badeorte. In früheren Jahren war hier ein Fischerdorf. Heute jedoch gibt es dort ein grosses Angebot, sowohl an Gastronomie als auch in sonstiger touristischer Hinsicht. Von dort gibt es Bootsverbindungen Richtung Cabrera und ebenfalls befindet sich ein Informationszentrum im Ort, das der Ökologie dieses Nationalparks Rechnung trägt.

Nationalpark von Cabrera

Die Insel von Cabrera ist ein kleines Paradies, das 1991 zum Nationalpark erklärt wurde. Bestehend aus insgesamt 18 Inseln, ist nur die gröste Insel, Cabrera, zu besuchen. Die Oberfläche ist gebirgig und karg und am Rande gibt es Steilküsten, manchmal um die 100m hoch und am Fusse umgeben von türkisblauem Wasser. Hier leben einzigartige Seevögel und Eidechsen, aber die grösste Überraschung in dieser Hinsicht befindet sich unter dem Wasser: die Unterwasserwiesen der Posidonia berühren fast die Wellen und bei genauerem Hinsehen, bemerkt man eine Vielzahl von Fischen. Auf der Insel befindet sich auch eine Burg aus dem XIV Jahrhundert.

Nationalpark Mondragó

Weniger als 20km vom Hotel entfernt, befindet sich Mondragó; eine grosse Anzahl von unberührten Buchten, zu einem Naturpark zusammengefasst. Unter Ihnen befindet sich die Bucht Sa Barca Trencada, in der Nähe von Portopetro, und etwas weiter südlich die Bucht Caló des Borgit.

Ein kleiner Weg, der Bucht Ses Fonts de n’Alís entlangführend, bringt uns zu einem besonderen Gebiet, in dem sich ein Bachbett befindet, das wiederum ein Feuchtgebiet mit entsprechender Ökologie beheimatet. In dem idyllischen Naturpark Mondragó sticht ebenfalls S’Amador hervor, eine unberührte Bucht mit blauem Wasser und im Hintergrund umgeben von Pinien und Olivenbäumen.